Die Schlacht von Waterloo

Die Schlacht bei Waterloo vom 18. Juni 1815 war die letzte Schlacht Napoleon Bonapartes. | Share:

Placer Land Dauer Schwierigkeit Klicks (Aufrufe) Gefunden
wim47
Belgien 30 min gemach 4644 23

Deine aktuelle Position lautet: "loc: 50.6455780,4.4208730"
Hinweis: Ist der Kasten mit der Streetviewansicht grau, ziehe unten die orange Pegman Figur auf die Karte. | Hilfe zur Steuerung

Die Schlacht bei Waterloo (auch Schlacht bei Belle-Alliance genannt) vom 18. Juni 1815 war die letzte Schlacht Napoleon Bonapartes. Sie fand ca. 15 km südlich von Brüssel südlich des Dorfes Waterloo statt.
Die Niederlage der von Napoleon geführten Franzosen gegen die alliierten Truppen unter General Wellington und die mit ihnen verbündeten Preußen unter Feldmarschall Blücher beendete Napoleons Herrschaft der 100 Tage und führte mit dessen endgültiger Abdankung  zum Ende des 1.Französischen Kaiserreichs.
Nach dieser zweiten völligen militärischen Niederlage innerhalb kurzer Zeit wurden Frankreich verschärfte Friedensbedingungen auferlegt. Napoleon selbst wurde als Kriegsgefangener der Briten auf die Atlantikinsel St. Helena gebracht, wo er als Verbannter am 5. Mai 1821 starb. (Quelle: WIKIPEDIA)


Auf einer
Karte am Ende dieser Beschreibung haben wir neben den historischen Angaben auch die 10 Stationen dieses Quest’s (A – J) eingetragen.


Unser Startpunkt ist das letzte Hauptquartier Napoleons , das Maison du Caillou ca. 8 km südlich von Waterloo. Heute ist dort ein Napoleon-Museum untergebracht.
Von hier aus werden wir uns - immer auf der N5 bleibend  - in Richtung Norden bewegen und über die „Front“ bei „Belle-Alliance“ ins (damals) gegnerische Gebiet vorstoßen.
Über der Eingangstür des Hauses unter der Fahne sieht man einen einzelnen Buchstaben in ein ovales Muster eingerahmt.
A = _ (Großbuchstabe)

Ein ganzes Stück weiter nördlich entdecken wir an der rechten Straßenseite ein Haus, in dem damals und heute Brot gebacken wurde; damals für Napoleons Truppen. Am Gebäude steht La Ferme du Hameau du Roy (http://www. fermeduhameauduroy.be) und davor eine Kutsche mit einer Schrift an der Seite.
Aus wieviel Buchstaben besteht das erste Wort der Beschriftung ?
B = _ (1stellige Zahl)

Vorbei an einer Tankstelle und einem Blumenmarkt kommt rechts eine Abzweigung mit der Straße ins Dorf Plancenoit.
Hier (im Rücken des französischen Zentrums) entbrannte auf dem Kirchhof ein heftiger Kampf
zwischen der französischen Garde und preußischen Truppenteilen. Die Kirche wurde während der Schlacht schwer beschädigt.
Wir bleiben aber auf der Hauptstraße N5, da „Google“ nicht in Plancenoit war.
Unweit der Abzweigung sehen wir linker Hand ein Denkmal. Es nennt sich L'Aigle blessé (Der verwundete Adler). Hier war der letzte Aufenthaltsort der kaiserlich-französischen Garde.
Wieviel Kronen sind an der Umzäunung zu sehen? Zählt aber bitte nur die Kronen an der Seite zur Hauptstraße!
C = _ (1stellige Zahl)

Ein Steinwurf weiter kommt rechts das nächste Denkmal, diesmal eine
Gedenksäule für einen bekannten  Schriftsteller, dem unter anderem „Der Glöckner von Notre-Dame“ zu verdanken ist.
Es zeigt unten seinen Kopf. Darüber steht auf einem Podest eine Säule.

Notiere den ersten Buchstaben im Vornamen dieses Schriftstellers.
D = _ (Großbuchstabe)

Wir nähern uns nun der Frontlinie zu Beginn der Schlacht am 18. Juni 1815.
Belle Alliance ist der Name einer Gastwirtschaft, die sich zu Beginn der Schlacht hinter dem Zentrum der französischen Linien befand.
Im Hof des Gebäudes trafen sich Wellington und Blücher kurz nach der Schlacht und reichten sich die Hände. Heute erinnert eine Tafel an das denkwürdige Treffen. Blücher benannte die Schlacht nach diesem Anwesen, doch Wellington bestand auf den Namen seines Hauptquartiers in Waterloo.
Heute ist dort eine Diskothek untergebracht. An beiden Giebelwänden stehen jeweils zwei die selben Worte. Es ist der Name der Diskothek und soll an die Vergangenheit erinnern.
E = Anfangsbuchstabe des 2.Worts (Großbuchstabe)

Weiter auf der N5 erreichen wir nach etwa 1000 m das Gehöft La Haie Sainte. Dieser heftig umkämpfte Hof vor dem Zentrum der alliierten Stellung war das Hauptziel von Marschall Neys Angriffen.
Mehr als 1.000 alliierte Soldaten verteidigten den Hof, etwa 40 überlebten die Schlacht. Als die Franzosen den Hof nach erbitterten Kämpfen einnehmen konnten, war es bereits zu spät. Denn mit dem Auftauchen der Preußen war der Hof praktisch wertlos geworden.
Der Gebäudekomplex wurde nach der Schlacht restauriert und ist bis heute fast unverändert.
In der Mauer an der Straßenseite befindet sich ein oben abgerundetes zweiflügeliges Tor. Welche Farbe hat es ?
F = Buchstabenwert des Anfangsbuchstabens

Ein paar Meter in Richtung Norden befindet sich an der rechten Straßenseite ein Parkplatz mit einem Monument, das an die King’s German Legion (Des Köngs deutsche Armee) erinnert.
In Norddeutschland existierte damals unter anderem das Kurfürstentum Hannover, das mit England durch König Georg III verbunden war. Er war aber auch gleichzeitig Kurfürst von Hannover.
An der Parkplatzausfahrt in Richtung Norden steht ein Verkehrsschild.
Zeigt der Pfeil nach R(echts) oder L(inks) ?
G = R oder L (einzelner Großbuchstabe)

Fast genau gegenüber sehen wir an linken Straßenseite Gordon‘s Denkmal. Von dieser Stelle überwachte der englische Oberbefehlshaber General Wellington die Schlacht. Das Denkmal soll an seinen dort tödlich verwundeten Adjutant Gordon erinnern.
Hier stellt sich die Frage, ob die Gedenksäule rund oder eckig ist. 
Nehmt H = R (wenn sie rund ) bzw. H = E (wenn sie eckig ist).

Die N5 kreuzt jetzt eine Querstraße. Wir biegen links in die Route du Lion ab. Vor uns tauchen ein pyramidenförmiger Berg mit einem Löwendenkmal an der Spitze sowie ein rundes Gebäude auf.

Der
Belgische Löwenhügel („Butte du Lion“) überragt das Schlachtfeld von Waterloo. Wir biegen links auf einen Restaurant-Parkplatz ab. Ermittelt bitte, aus wieviel Buchstaben der Name des Restaurants besteht und bildet daraus die Quersumme.
I = _ (1stellige Zahl)

Im neben dem Restaurant liegenden Rundbau erhält man einen guten Eindruck des damaligen Schlachtfeldes. Auf einer 110 m langen und 12 m hohen Leinwand werden eindrucksvoll Szenen aus der Schlacht dargestellt.
Die letzte Frage lautet:
Was steht über der Eingangstür dieses runden Gebäudes?
Wir brauchen nur noch den ersten Buchstaben des Wortes.
J = _ (Großbuchstabe)

Wer sich für weitere Einzelheiten der Schlacht interessiert, kann (neben WIKIPEDIA) auf den Seiten http://www.waterloo1815.de viele interessante Details entdecken.
Last not least: Geocacher finden hier auch einige caches, die sich mit der Geschichte der Schlacht beschäftigen.
Aber dies geht dann nur mit einem reellen Besuch Waterloo‘s.








Mein Notizzettel

Scanne diesen QR-Code, um die Questbeschreibung auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen.




Quest bewerten Nutze die Bewertungsfunktion, um eine differenzierte Rückmeldung zu geben.


Bewertungen im Überblick:

Empfehlung: 93%
Aufrufe: 4644
Gefunden: 23
Dauer: genau wie angegeben
Story: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Landschaft: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Lösbarkeit: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Anzahl der Bewertungen: 14

Letzte 5 Fazits:

Haleda sagt:
Wuchtel sagt: Eine tolle Idee, Geschichtsunterricht mal auf diese Weise "erfahrbar" zu machen. Ich war erstaunt, welche der ohnehin sicherlich nicht sehr üppigen Hinterlassenschaften aus jener Zeit noch heute dort zu finden sind. Gerne hätte ich mich in das Cafe' gesetzt und mir anschließend die Ausstellung im benachbarten Rondell angeschaut. Wer weiß, vielleicht kann einen Mapcaching am Ende ja doch noch runter vom Sofa und hinaus zu einem "echten Ausritt" an diesen historischen Ort bewegen ... Danke fürs Zeigen.
Pauli sagt: Eine schöne und interessante Tour, mussten sie zwar zwei mal gehen (hatten wohl beim ersten mal etwas übersehen) aber am Ende war alles gut! Danke für die Tour.
Minki sagt: Ein herrlicher Ausflug mit geschichtlichem Hintergrund. Danke
Sockenpuppe sagt: Danke für das informative Quest
Cachehunter sagt: Na so macht Geschichtsunterricht mal richtig Spaß. Eine super Quest mit einer zwar einfachen Wegführung, welche aber durch die tolle landschaftliche Umgebung mit den vielen Denkmälern und historischen Gebäuden den langen Weg bis nach Wateloo lohnenswert macht. Die Aufgaben sind gut lösbar, aber man muß ganz genau Lesen. ;-) Da Waterloo ja gar nicht so weit von meiner Home Location entfernt ist plane ich einen Besuch kombiniert mit geschichtlicher Interresse und Geocachen. Danke für die interessante Quest, gewürzt mit großem geschichtlichen Hintergrund und fürs Zeigen und Herführen. :-)
alle Bewertungen anzeigen


Kommentiere das Quest mit Disqus:

Wer keine Bewertung abgeben möchte, kann hier trotzdem alles sagen. Egal ob ihr das Quest gelöst oder damit Probleme habt. Bitte seid höflich.
comments powered by Disqus