Das Israelmuseum in Jerusalem

Entdecke das gelobte Land auf einer kleinen Reise durch das Israelmuseum in Jerusalem. | Share:

Placer Land Dauer Schwierigkeit Klicks (Aufrufe) Gefunden
däumchen29
Israel 15 min mittel 1927 20

Deine aktuelle Position lautet: "loc: 31.7732310,35.2019630"
Hinweis: Ist der Kasten mit der Streetviewansicht grau, ziehe unten die orange Pegman Figur auf die Karte. | Hilfe zur Steuerung

Herzlich willkommen lieber Israelentdecker!
Du stehst jetzt mitten in Jerusalem. Auf der einen Seite hast du einen guten Ausblick auf das heutige Stadtbild Jerusalems und auf der anderen Seite siehst du ein Modell der Stadt um 66 nach Christus. Blicke dich ein wenig um und suche dann in dem Modell den Herodianischen Tempel. Gibt es auf seiner Rückseite (Ostseite) eine Art Hinterausgang durch die Stadtmauer? Wenn ja, notiere ein J als ersten Buchstaben des Lösungswortes. Wenn nein, notiere ein N.

Unter Herodes dem Großen begann seit 21 v. Chr. eine gänzliche Umgestaltung des Tempels in großem Maßstab im griechischen Stil (daher herodianischer Tempel). Im jüdisch-römischen Krieg im Jahr 70 war der Tempel die letzte Schutzwehr der Juden und wurde schließlich von den Römern zerstört.

Dein nächstes Ziel ist der Schrein des Buches. Wenn du auf der Ostseite des Modells in der Nähe des Tempels stehst, drehe dich um und gehe vom Modell weg zu den fünf Bögen, hinter denen es angenehm schattig ist. Du wirst oben auf der Mauer landen. Wenn du dich umsiehst, entdeckst du den Schrein des Buches ganz in der Nähe. Er sieht aus wie eine weiße Haube. Suche dir einen Weg dort hin.

Das Dach des Gebäudes ist aus Beton und mit weißen Keramikkacheln versehen. Darunter befinden sich mehrere teilweise unterirdische Stockwerke. Darin aufbewahrt werden Originale und Duplikate antiker Schriftrollen des Alten Testaments, allen voran das Buch Jesaja – daher der Name Schrein des Buches. Auch beinhaltet die Ausstellung weitere Fundstücke von Qumran am Toten Meer. Die Form des Gebäudes ist dem Deckel der Steingutbehälter mit den Rollen nachempfunden, die in den Höhlen von Qumran gefunden wurden.

Das Museumsgebäude wird seit 2003
A) von außen mittels Düsen mit Wasser besprengt oder
B) von oben mit Solarkollektoren bedeckt
Notiere den entsprechenden Buchstaben beim Lösungswort.
Dies geschieht einerseits um es zusätzlich zur Klimaanlage zu kühlen, andererseits um den Temperaturunterschied zur danebenstehenden Basaltmauer, die der Sonne ausgesetzt ist und sich regelmäßig aufheizt, zu verstärken. Die kühle weiße Betonkuppel symbolisiert dabei das Gute der Söhne des Lichts, die Basaltmauer das feurige Böse der Söhne der Dunkelheit. Der Kampf Gut gegen Böse ist auch ein häufig genanntes Motiv in den Rollen des Toten Meers.

Welche Farbe hat eigentlich die beschriebene Basaltmauer? (Sie steht fast genau neben dir.) Schwarz oder Rot? Notiere den ersten Buchstaben der Farbe.

Nun wird es spannend. Suche dir einen Weg hinter der Basaltmauer hinunter zum Eingang in die unterirdischen Räume. Manchmal kann man sich direkt ins Innere klicken. Wenn es aber nicht klappt, kopiere „loc: 31.773113,35.202961“ als Koordinate in das Feld über der Karte und drücke auf „Karte dort zentrieren“. Dann hast du dich direkt zum Eingang gebeamt.

Du läufst nun alleine durch die dunklen Gänge und löst folgende drei Aufgaben:

1) Die Inschriften im Stein an den Wänden sind auf Hebräisch. Ebenso viele Hinweistafeln. Wird von links nach recht (=L) oder von rechts nach links (=M) geschrieben?
Notiere den entsprechenden Buchstaben beim Lösungswort.

2) Suche in einer Ecke des ersten Raumes die Infotafel mit der englischen Zwischenüberschrift „How the Scrolls Were Disvovered“. Zoome wenn nötig heran, um besser lesen zu können. Lautet die nächste englische Zwischenüberschrift entweder: Discovery of the Scrolls: A Turning Point in Scholarly Research“ (=I) oder Destruction of the Scrolls: A Turning Point in Scholarly Research“ (=E)? Notiere den entsprechenden Buchstaben beim Lösungswort.

3) Im langgestreckten Verbindungsgang gibt es viele beleuchtete Vitrinen. Eine beschäftigt sich mit „The True Calendar“. Ist das links daneben ausgestellte Fundstück eckig (=K) oder rund (=N)? Notiere den entsprechenden Buchstaben beim Lösungswort.

Die abgedunkelte Beleuchtung soll die hier befindlichen Handschriften schützt und dabei einen höhlenartigen Eindruck vermittelt, auch, um auf die Herkunft der Fundstücke, die Höhlen von Qumran, aufmerksam zu machen.

Die letzte Station deiner spannenden Entdeckungsreise durch das Israelmuseum ist das Herzstück des Schreins des Buches. Am Ende des Verbindungsgangs führt dich eine Tür zum runden Raum mit der Jesajarolle. Du kannst dich mit „loc: 31.773393,35.202953“ auch direkt dort hin beamen, wenn du dies oben als Koordinate bei „Karte dort zentrieren“ eingibst.

Die Jesajarolle ist das älteste vollständige Manuskript eines Buches der Bibel, das Original wurde fast vollständig erhalten in den Höhlen von Qumran am Toten Meer gefunden. Die Schriftrolle ist 7,35 m lang und in der Mitte des Raumes zu sehen.

Finde die englische Überschrift „Prayers, Hymns and Thanksgiving ???“ in einer Vitrine des äußeren Randgangs des Raumes. Die drei Fragezeichen stehen für ein Wort. Zähle die Buchstaben des durch Fragezeichen ersetzten Wortes. Notiere die Anzahl der Buchstaben am Ende des Lösungswortes und du bist fertig.

Gut, du hast es nun geschafft! Du kannst entweder mit der Steuerung für die Stockwerke noch eine Etage tiefer unter die Erde gehen oder gleich den gefundenen Code unten eintippen, um dir das Badge für diese Tour zu sichern. Beachte dabei Groß- und Kleinschreibung (hier nur Großbuchstaben).


--- Mehr Infos: ---
Der Text wurde mit Informationen der Wikipedia ergänzt. Ein guter Einstiegspunkt für mehr Informationen ist
https://de.wikipedia.org/wiki/Israel-Museum

https://de.wikipedia.org/wiki/Schrein_des_Buches
https://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalemer_Tempel

Mein Notizzettel

Scanne diesen QR-Code, um die Questbeschreibung auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen.




Quest bewerten Nutze die Bewertungsfunktion, um eine differenzierte Rückmeldung zu geben.


Bewertungen im Überblick:

Empfehlung: 89%
Aufrufe: 1927
Gefunden: 20
Dauer: genau wie angegeben
Story: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Landschaft: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Lösbarkeit: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Anzahl der Bewertungen: 13

Letzte 5 Fazits:

didibolle sagt: Hier war ich vor vielen Jahren. Danke für die Auffrischung!
DieWildensteiner sagt: Ein gut lösbares Rätsel in historischem Ambiente. Danke für diese interessante Zeitreise!
Haleda sagt:
tomlom sagt: ein interessanter Ort, die letzte Aufgabe hat mich länger beschäftigt,
Occultator sagt: Hat echt Spaß gemacht hier die Sonne zu genießen und herum zu stöbern. Danke sagt Occultator
Supergrobi sagt:
alle Bewertungen anzeigen


Kommentiere das Quest mit Disqus:

Wer keine Bewertung abgeben möchte, kann hier trotzdem alles sagen. Egal ob ihr das Quest gelöst oder damit Probleme habt. Bitte seid höflich.
comments powered by Disqus