Ich hab noch einen Koffer in Berlin...

BERLINER GESCHICHTEN (Folge 1): Kaum in der Hauptstadt angekommen, ist auch schon der Koffer weg. Und nun? Eine kurze Runde durch das "Herz" der Stadt. | Share:

Placer Land Dauer Schwierigkeit Klicks (Aufrufe) Gefunden
HugYourTeddy
Deutschland 30 min gemach 2701 58

Deine aktuelle Position lautet: "loc: 52.5239660,13.3707080"
Hinweis: Ist der Kasten mit der Streetviewansicht grau, ziehe unten die orange Pegman Figur auf die Karte. | Hilfe zur Steuerung

"Das fängt ja gut an..." dachte ich, als ich nach acht Stunden Bahnfahrt endlich in der Hauptstadt angekommen war. Die anstrengende Fahrt hatte mich doch tatsächlich kurz vor Berlin einschlafen lassen. Als ich durch den freundlichen Schaffner schließlich mit einem "Uffwachen, weita jehts nich!" geweckt wurde, stellte ich fest, daß mein Koffer und meine Brieftasche aus dem Abteil verschwunden waren. Ohne Geld ließ ich Taxi und Bushaltestelle notgedrungen hinter mir und machte mich zu Fuß auf in Richtung Spree.
Dort angekommen wählte ich den Weg nach links. Unterwegs zählte ich vor Langeweile die am rechten Straßenrand auftauchenden halbrunden Betonpoller (Anzahl =A, gerade Zahl). Weiter gings, bis ich auf der anderen Straßenseite das Eingangsschild eines bekannten Stadtstrandes entdeckte (Anzahl der Buchstaben auf dem Schild = B, ggf. zoomen). 
Da mir aber nicht nach einem Drink war, folgte ich der Straße weiter, bis ich endlich rechts eine Brücke entdeckte, mit der ich die Spree überquerte. Ich ging weiter geradeaus, bis die Straße einen Knick nach rechts machte und ihren Namen änderte. Ob ich doch besser die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen sollte, schließlich war hier eine  S- oder U-Bahnstation (C= 1 oder C=2)? Ach was, weiter ging es zu Fuß die Straße entlang und an der nächsten Ecke nach links. 
Nach ein paar Metern entdeckte ich auf der rechten Seite das Kanzleramt. Und direkt davor saß doch tatsächlich der Koffer-Dieb mit freiem Oberkörper und seiner roten (D=1) oder blauen Hose (D=2). Ach nein, das war ja ein Rucksack neben ihm, kein Koffer. Ich war wohl noch etwas übermüdet und folgte der Paul-Löbe-Allee weiter bis zum Ende. 
Hier war die Straße mit E Steinen gesperrt (es zählen nur die, die direkt auf einer Fahrbahn stehen, <5) so daß ich nach links weiter ging. Wenige Schritte weiter erkannte ich links in der Ferne den Reichstag. Mit genauem Blick (Zoom) konnte ich die Schlange am Eingang erkennen, außerdem die F Fahnenmasten links davor.
Ich folgte der Straße weiter, über die Kreuzung, immer weiter, bis ich endlich links die "Straße des G.Juni" erreichte. Das Brandenburger Tor vor Augen, machte ich mich (auf der rechten Straßenseite) auf den Weg, bis ich auf Höhe des Sowjetischen Ehrenmals den Blick nach links auf eben dieses richtete. 
War das ein Heißluftballon (H=1) oder ein Hubschrauber (H=2) rechts im Himmel hinter der Bronzestatue? (Wäre ich bloß auch geflogen, dann wäre mein Koffer wohl jetzt nicht weg...) Egal, weiter gings bis zum Brandenburger Tor. Rechts davon davon klopfte ich am Gebäude meiner Hausbank (I= Anzahl der Buchstaben des Namens über dem Eingang). Aber ohne Papiere wollte man mir hier auch keinen Kredit gewähren. 
Also ging es die Ebertstraße weiter Richtung Süden, bis ich die erste Möglichkeit links abbog. Der Straße folgte ich, bis ich auf der linken Seite die Einfahrt eines Parkhauses entdeckte. Nur wenige Schritte dahinter konnte ich den roten Baldachin meines Hotels erkennen (J = letzter Buchstabe des Hotelnamens, Buchstabe in Zahl wandeln, A=1, B=2 usw.) 
Endlich war ich angekommen und trat erschöpft ein. Mein Koffer war im Übrigen schon längst im Hotel. Der vermeintliche "Dieb" hatte ihn nur verwechselt und dank meines Anhängers mit der Zieladresse längst dort abgeliefert. Na, dann konnte der Urlaub ja beginnen...

Der korrekte Code lautet: (A+B+C)*(D+E+F+G)*(H+I+J) 
(durch 50 ohne Rest teilbar)

Viel Erfolg!

PS: Erfahrt wie die Geschichte weiter geht in Folge 2 "Das Rendezvous"!

Mein Notizzettel

Scanne diesen QR-Code, um die Questbeschreibung auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen.




Quest bewerten Nutze die Bewertungsfunktion, um eine differenzierte Rückmeldung zu geben.


Bewertungen im Überblick:

Empfehlung: 84%
Aufrufe: 2701
Gefunden: 58
Dauer: genau wie angegeben
Story: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Landschaft: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Lösbarkeit: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Anzahl der Bewertungen: 21

Letzte 5 Fazits:

Haleda sagt:
Wuchtel sagt: Die Koffersuche gestaltete sich für mich einfacher als befürchtet - immerhin hatte der Kofferdieb mit gegenüber einen klaren Heimvorteil. Aber ich konnte seiner Spur immer folgen, was nicht zuletzt wohl auch durch die gut gewählte Icherzählerperspektive begünstigt wurde.
Pauli sagt: Schöne Tour durch Berlin, hier war alles gut und sicher zu finden. Danke.
Sockenpuppe sagt: alles prima gefunden. ich mag ja berlin persönlich nicht aber das quest hat mir gut gefallen. Daaanke
wim47 sagt: Endlich habe ich meinen Koffer wieder und kann mich im Hotel ein wenig frisch machen, ehe es weiter auf Erkundungstour geht. Vieles habe ich bei meinen unzähligen Besuchen in Berlin schon gesehen. Danke sagt WIM47
Stöckchencacher sagt:
alle Bewertungen anzeigen


Kommentiere das Quest mit Disqus:

Wer keine Bewertung abgeben möchte, kann hier trotzdem alles sagen. Egal ob ihr das Quest gelöst oder damit Probleme habt. Bitte seid höflich.
comments powered by Disqus