Zeitreise

Das merkwürdige Erlebnis der Edeldard van Brugg. | Share:

Placer Land Dauer Schwierigkeit Klicks (Aufrufe) Gefunden
FloMarker
Belgien 20 min gemach 1847 29

Deine aktuelle Position lautet: "loc: 51.1963430,3.2257390"
Hinweis: Ist der Kasten mit der Streetviewansicht grau, ziehe unten die orange Pegman Figur auf die Karte. | Hilfe zur Steuerung

Wir schreiben das Jahr 1752. Es ist Frühjahr in Brügge und Großmutter Edelgard van Brugg steckt mit beiden Armen tief in der weichen Erde. Sie gräbt Wurzeln aus, mit denen sie Tränke und Salben herstellt. Auch vielerlei Kräuter und Beeren kommen in die Tiegel und das nicht nur für den Geschmack. Vor den Toren der Stadt wächst ungehemmt alles was Edelgard braucht. So langsam schmerzt der Rücken, schließlich ist sie nicht mehr die Jüngste.  Sie greift in ihren kleinen Lederbeutel der an ihrem Gürtel hängt und fischt ein kleines Fläschchen heraus. Gerade setzt sie das Tonikum gegen die Schmerzen an die Lippen, als ihr auffällt, dass der Inhalt trüber ist als normal. Auch ist das Fläschchen merkwürdig kalt. Egal, Hauptsache die Schmerzen sind fort. Gleich würde es ihr besser gehen.......
Als sie wieder aufwacht, fährt Edelgard van Brugg der Schreck in die alten Knochen.
"Wo bin ich?"
Zitternd schaut sie sich um. Was sind das für merkwürdige Kutschen? Wo sind die Pferde? Sie sieht ganz große, die nebeneinander stehen. Etwas versteckt stehen einige in denen man sogar wohnen kann. "Wie praktisch!" denkt sich Edelgard. Eine kleine dunkelrote Kutsche fällt ihr auf, auf die jemand was geschrieben hat. Die eigenartige Schrift kennt sie nicht. Nur das mittlere Wort in der oberen Reihe glaubt sie zu kennen.
Notiere dir den Anfangsbuchstaben. A=  

Um sich zu orientieren, geht sie Richtung Osten und wundert sich über den glatten Belag auf dem sie Läuft. Pflastersteine gefallen ihr besser. Ohne zu stolpern, schlurft sie immer geradeaus. Als das große rote Riesengefährt nach links abbiegt, überquert sie breite weiße Streifen auf der Straße. Da fallen ihr einige Leute mit Eiseneseln auf, die unter Bäumen Schutz gesucht haben. "Komisch, es regnet doch gar nicht." Besonders fällt ihr eine Frau auf, die so ein sonderbares Ding ohne Ärmel trägt.
Welche Farbe hat es? Notiere den ersten Buchstaben der Farbe. B=  

Sie grüßt schüchtern und macht sich dann schleunigst in Richtung Nord-Ost auf den weiteren Weg. Den Kanal zu ihrer linken. Der ist ihr wenigstens vertraut. Obwohl, war der schon immer so breit?
Sie kommt zu einer Kreuzung. Rechts geht die Strasse über eine Brücke.
Sie biegt aber links ab, denn sie glaubt, wenn sie diesem Weg folgt, kann sie bald den Belfort sehen. "Dann kenne ich wieder aus. Hoffe ich."
Sie geht schnellen Schrittes die Katelijnestraat entlang, bis ein teuflisches Hindernis den Weg versperrt. "Nein, nein, da gehe ich drunter durch. Das bringt Unglück!!"
Sie schaut sich das grüne Ding staunend genauer an. Dabei fallen ihr wieder diese komischen, eckigen Schriftzeichen auf. Die Zahlen kann sie erkennen. und merkt sich:
Die letzten beiden Zahlen. C=   
Sie nimmt ihren ganzen Mut zusammen und folgt dem Eiseneselfahrer. "Wenn der das kann, kann ich das auch."
Sie folgt weiter der Gasse und schon bald kommt die Turmspitze des Belfort in Sicht. "Endlich! Aber warum ist sie in Stoff gehüllt?
Grübelnd gelangt sie bald, auf der linken Seite, an einen Gebäudekomplex mit einer großen Rasenfläche davor. Wenige Schritte weiter ist auf der rechten Seite ein überdachter Durchgang an dem blauunterlegte weiße Buchstaben angebracht sind.
An der Straßenfront sind D  Säulen
.
Mit offenem Mund stellt sie sich unter das Dach und dreht sich im Kreis. Schon bald verschwimmt alles vor ihren Augen. Ihr wird schwindelig.
"Ein schönes Gefühl......"
Als sie wiedermals aufwacht, steht sie auf einem ihr sehr gut bekannten Platz. Der sieht aber völlig anders aus, als sie es in Erinnerung hat.
Beame dich zu folgenden Koordinaten: loc: 51.208525,3.224565

Wenn du dich umschaust, siehst du den Belfort. An der Basis wehen einige Fahnen im Wind.
Welche, von links gesehen, ist die Belgische? E=

Auch Edelgard schaut sich um. So was hat sie noch nie gesehen. Aber mittlerweile wundert sie sich über gar nichts mehr. Mit Blick auf den Marktplatz (Norden) geht sie nach links. Bald verändert sich wie durch Zauberhand der Marktplatz. „Hexenwerk!! Teufelspakt!!“ ruft Edelgard und läuft nach Norden.
Am Ende des Marktplatzes fällt ihr links ein großer Roter Stand auf. Darauf sind Hühner gemalt, die um einen Grill herum sitzen. Sie sieht auch  F   Hühner auf dem Grill.
Plötzlich überkommt sie das gleiche Gefühl, wie eben. Der Brummkreisel in ihrem Kopf nimmt Fahrt auf.

Beame dich zu folgenden Koordinaten: loc: 51.201176,3.222968
 
Wieder wach, glaubt sie zu träumen. „Endlich zu Hause, aber zu welcher Zeit? Wieder mal schaut sie sich um und sieht ihre Großmutter über einem Portal. In welcher Hand hält sie etwas? Ist es die Linke dann ist G=L , ist es die Rechte, dann ist G=R
Sie wüsste jetzt was zu tun ist. Ob ein weiterer Schluck von meinem Tonikum hilft mich wieder in meine Zeit zurück zu bringen? Es kommt auf einen Versuch an.
Was dann geschehen ist, ist eine andere Geschichte und wird vielleicht ein andern mal erzählt.

Ihr habt es da einfacher. Einfach ABCDEFG eingeben (Buchstaben groß schreiben) und schon habt ihr das Badge.  


Mein Notizzettel

Scanne diesen QR-Code, um die Questbeschreibung auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen.




Quest bewerten Nutze die Bewertungsfunktion, um eine differenzierte Rückmeldung zu geben.


Bewertungen im Überblick:

Empfehlung: 85%
Aufrufe: 1847
Gefunden: 29
Dauer: genau wie angegeben
Story: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Landschaft: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Lösbarkeit: Landkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star RatingLandkarte 1 Star Rating
Anzahl der Bewertungen: 15

Letzte 5 Fazits:

Haleda sagt:
Wuchtel sagt: Das war für mich eine Zeitreise gleich in zweifacher Hinsicht, denn mein nicht-virtueller Besuch von Brügge liegt ebenfalls schon Äonen zurück. Aber auch diese "moderne" Reise am Rockzipfel von Edeltgard hat mir viel Spaß gemacht. ... bis ich endlich geschnallt hatte, wie's geht, hat's schon ein ganzes Weilchen gedauert. So ist das eben beim ersten Mal - man(n) vergisst es nie. Am Schluss klemmte es dann aber doch noch, weil ich mich in das Outfit einer der anderen Eiseneselreiterinnen "verguckt" hatte. Vielen Dank für diese gelungene Reise zwischen den Zeiten.
Pauli sagt: Schöne Tour durch eine interessante Gegend. Es konnte alles gut gefunden werden. Danke.
reny sagt: Auf dieser Reise habe ich vieles entdeckt. Jetzt muß ich die verschiedenen Eindrücke erst mal verarbeiten. Danke für das Abenteuer
Stöckchencacher sagt:
Sockenpuppe sagt: alles super zu finden, danke
alle Bewertungen anzeigen


Kommentiere das Quest mit Disqus:

Wer keine Bewertung abgeben möchte, kann hier trotzdem alles sagen. Egal ob ihr das Quest gelöst oder damit Probleme habt. Bitte seid höflich.
comments powered by Disqus